Bilanz des ersten CMC-Adventskalenders

Für das Projekt das „Halle für Viele“ kam durch die Adventskalenderaktion des Clubs Marienthaler Carnevalisten (CMC) die stolze Summe von 12.247,20 Euro zusammen. Dieses hervorragende Ergebnis konnte der Vereinsvorsitzende Thorsten Sandtner am Montagabend Mitwirkenden der Aktion im Advent 2016 verkünden, die sich für ein Resümee zusammengefunden hatten. Aber nicht nur das gute Ergebnis zählt bei dieser Aktion. Für Sandtner zählt vor allem auch der gezeigte und praktizierte Zusammenhalt, die guten Gespräche in ruhiger Atmosphäre und das Miteinander aller Beteiligten als großer Erfolg für den CMC und den Ortsteil Marienthal. Deshalb bedankte er sich bei allen Beteiligten an der spontanen Aktion für die tatkräftige Unterstützung und das gezeigte Engagement, die investierte Zeit und Kraft und den Ideenreichtum mit dem das Bauvorhaben des Vereins auf ganz privater Basis enorme Unterstützung erfahren habe.

Ausschnitte aus der Fastnachtssitzung 2016

 

 

Impressionen vom Fastnachtsumzug 2016

 

 

Goldenes Lindenblatt für den CMC

Die Stunde der Heimat gehört zum Lindenfest wie die Linde zu Geisenheim. Und zur Stunde der Heimat, gehört die Verleihung des Goldenen Lindenblattes.

Zum Geisenheimer Lindenfest werden seit 1958 alljährlich Menschen, die sich ehrenamtlich und in vorbildlicher Weise für eine gute Sache oder für andere einsetzen, mit dem Goldenen Lindenblatt ausgezeichnet.

Im Regelfall werden einzelne Personen geehrt, diese können die Auszeichnung aber auch stellvertretend für eine Organisation, zum Beispiel einen Verein, entgegennehmen. Das war das Stichwort für den ersten Träger des neugestalteten Lindenblatts, Thorsten Sandtner, Vorsitzender des Clubs Marienthaler Carnevalisten.

„Der CMC ist nicht nur ein Carnevalverein. Für ihn ist auch die Bewahrung heimatlicher Bräuche, Traditionen und Werte eine wichtige Aufgabe. Die Pflege der sozialen Bezüge und Bindungen in Marienthal waren und sind für den 46 Jahre alten Verein von großer Bedeutung“, so der Bürgermeister in seiner Laudatio.

Der CMC engagiert sich unter anderem seit 31 Jahren, wenn es darum geht die Teilnahme Geisenheims beim Hessentag zu organisieren. Er sorgt für eine Fülle von gesellschaftlichen Ereignissen in Marienthal so zum Beispiel das Dorffest, die CMC-Straußwirtschaft, die Beach-Party oder den St. Martins-Umzug, und – ganz nebenbei – für all die vielen Fastnachtsveranstaltungen einschließlich des regelmäßig alle drei Jahre stattfindenden Umzuges. Der CMC hält Wort, er bewegt den Ort.

"Ein Verein lebt davon, dass Leute aktiv werden, etwas tun", so gab Sandtner den Danke an alle Mitglieder weiter.

Das zweite Goldene Lindenblatt ging an Armin Fischer. Im Jahr 1950, so Kilian in seiner Laudatio, wurde im damals noch selbständigen Johannisberg der erste Vereinsring im Rheingau gegründet. Und wer in den vergangenen 25 Jahren vom diesem Vereinsring sprach, verband damit automatisch dessen Vorsitzenden Armin Fischer.

Zusätzliche Informationen